Eine aufregende Woche

Ich hätte mir auch mehr Sendezeit beim Riverboat gewünscht, auch, dass Frau Fischer das Wort Violinistin fehlerfrei aussprechen kann … Hauptsache, die Schlagerfraktion wurde mit viel Sendezeit belohnt, wenn auch die Gesangseinlagen sehr improvisiert waren …

Freunde des MDR-Sinfonieorchesters e.V.

Liebe Orchester Freunde,

Diese Woche habe ich wohl das aufregendste der letzten Monate erlebt…Ich durfte zusammen mit unserer neuen Hauptabteilungsleiterin Frau Josef in der Sendung Riverboat auftreten. Schon die Nächte davor gestalteten sich eher schlaflos, so ist es doch für uns Musiker ganz normal vor einem großen Publikum zu musizieren, jedoch nicht zu sprechen. Mal hinter die Kulissen zu schauen und zu erleben, wie andere Bereiche des MDR arbeiten, war sehr spannend. Meine Gesprächsrunde empfand ich als sehr locker und angenehm, sodass sich meine Aufregung schnell legte.
Für mich, wie auch für viele meiner Kollegen aus Chor und Orchester, ist der Lieder Lieferdienst zu einer großen Herzenssache geworden, so dass ich gern noch viel mehr von meinen Erfahrungen berichtet hätte, die Zeit der Sendung das allerdings nicht zuließ. Umso besser, dass ich hier die Möglichkeit habe, meine Gadanken zu „Papier“ zu bringen.
Ich habe mich sehr gefreut, als ich von…

Ursprünglichen Post anzeigen 427 weitere Wörter

Der MDR-Lieder-Lieferdienst

Musiker und Musikerinnen des MDR-Sinfonieorchesters können momentan nicht wie gewohnt gemeinsam auf der Bühne zusammen musizieren. Das schmerzt, denn es fehlt neben vielem anderen das musikalische Beisammensein, das belebende Repertoire eines groß besetzten Sinfonieorchesters und nicht zuletzt der stürmische Beifall des geliebten Publikums. Vor einigen Wochen wurde für die jetzige Zeit ein neues Projekt des... Weiterlesen →

Freitagsfrage mit viel Hoffnung!

Der Mai ist gekommen und es ist wieder einmal Zeit für eine Freitagsfrage! "Was machen eigentlich die Musiker des MDR-Sinfonieorchesters jetzt in Corona-Zeiten?"Viele Leute fragen das derzeit... Die 120 Musiker des MDR-Sinfonieorchesters haben wirklich viel zu erzählen, denn sie sind nicht einfach still in diesen Zeiten. Wir versuchen, hier einmal ein paar Dinge in diesen... Weiterlesen →

Frauen sind keine Engel

So hieß das 5. MDR-Kammerkonzert vor einer Woche im MDR-Würfel. Na, das wollte ich doch genau wissen, dachte ich doch bisher, ein Engel zu sein. Vier Damen der Cellogruppe des MDR-Sinfonieorchesters, Sybille Hesselbarth, Anna Niebuhr, Susanne Rassbach und Beate Kunze sowie Moderator Axel Thielmann sorgten für einen vergnüglichen Abend, bei dem das Entree „Bel Ami“... Weiterlesen →

Kammermusikveranstaltung von Herrn Dietze

Am Sonntag-Nachmittag hat Herr Dietze sein Kammermusik-Konzert im Gemeindesaal der Christus-Kirche gegeben. Er spielt immer mit kleinen Ensembles in wechselnden Besetzungen. Das Konzert stand unter dem Motto „Virtuose Musik aus Osteuropa“. So gab es Musik von Klement Slavický (Suite für Oboe und Klavier), Franz Doppler (Sonate für zwei Flöten und Klavier op. 25) und Herrn... Weiterlesen →

Reihe Eins

Nachdem ich gestern Nachmittag zum Notenspur-Salon in Leipzig war, habe ich am Abend noch das „Reihe Eins“-Konzert des MDR Sinfonieorchesters besucht. Auf diese Idee bin ich ganz kurzfristig gekommen, weil ich als Mitglied des Freundeskreises des MDR-Sinfonieorchesters die Möglichkeit hatte, bei einer Probe für das Konzert dabei zu sein. Zeitweise wurde das Orchester von der... Weiterlesen →

Matineekonzert

Ich war heute wieder im Matineekonzert des MDR-Sinfonieorchesters. Das Konzert wurde von zwei jungen finnischen Künstlern gestaltet, dem 24jährigen Dirigenten Klaus Mäkelä und dem Solisten Pekka Kuusisto, der das Konzert für Violine und Orchester des isländischen Komponisten Daníel Bjarnason spielte. Nach der Pause gab es noch die Bruckner-Sinfonie Nr. 5. Ich war mal wieder begeistert.... Weiterlesen →

Carolas Garten

Bereits im Dezember waren wir Freunde des MDR Sinfonieorchesters im Leipziger Panometer, um das Panorambild "Carolas Garten" anzuschauen. Frau Dr. Gross hatte eine Führung für uns gebucht. Das war sehr gut, wir bekamen einiges über die Entstehung des Panoramas erzählt und sahen auch Gartenbilder und Makroaufnahmen. Carolas Garten deshalb, weil es der Garten einer ehemalien... Weiterlesen →

Requiem am Totensonntag

Heute hat das MDR-Sinfonieorchester das Requiem von Hector Berlioz aufgeführt. Ich weiß nicht, wie es anderen Konzertbesuchern geht, ich kann mich für die vom MDR etablierte Tradition, grundsätzlich am Totensonntag ein Matineekonzert aufzuführen, überhaupt nicht erwärmen. Dennoch habe ich mich auf das heutige Konzert gefreut, da schon vorab gesagt wurde, dass da ein gewaltiges Orchester... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑