Bericht des Vereinsvorsitzenden über die Vereinsarbeit

Beitrag von Prof. Thomas Wünsch

Das Jahr 2019 war vom gesamten Berichtszeitraum ein normales. Alle geplanten Veranstaltungen konnten stattfinden und jeder Teilnehmer war der Meinung, es läuft immer alles in gewohnten Bahnen.

Die Mitgliederzahl hat sich geringfügig verändert und auch der Mitgliedsbeitrag blieb unverändert (30,00€ Einzelbeitrag, 45,00€ Beitrag für Ehepaare).

Der Verein hat die Orchester-Akademie mit 550,00€ unterstützt.

Die Eintrittsgelder für den Besuch des Panometers und des Bacharchives wurden aus der Kasse beglichen.

2020 begann mit großer Unsicherheit und wenn man den ganzen Zeitraum bis heute überblickt, so ist vieles noch unerfreulicher geworden. Im Januar 2020 hat die 1. Vorsitzende Frau Dr. Maria Gross aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung ihr Amt niedergelegt. Der Vorstand hat sofort reagiert und nach einem Weg einer erfolgreichen Weiterarbeit gesucht. Es gab zwischenzeitlich eine vielversprechende Interessentin für den Vorsitz. Leider hatte Corona auch bei der beruflichen Situation der Bewerberin eine Negativaktie und so entstand wieder ein Vakuum. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich als ehemaliger Ehrenvorsitzender bereit erklärt, nochmals für eine Legislaturperiode den Vorsitz zu übernehmen. Bis Herbst 2021 konnte aus den bekannten Gründen keine Jahreshauptversammlung in Verbindung einer Neuwahl des Vorstandes stattfinden. 

Am 27.9.2021 fand die Jahreshauptversammlung statt und Frau Susanne Schneider (Internetarbeit) und ich als 1. Vorsitzender wurden neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern durch Wahl bestätigt.

In der Folgezeit gab es auch wieder einen Veranstaltungsplan. Die Termine wurden von den meisten Mitgliedern mit Freude wahrgenommen und wir hoffen alle auf eine erfolgreiche Zukunft. 

Frau Susanne Schneider hat mit vielen Freundeskreismitgliedern via Internet die Verbindung aufrecht gehalten und mit unglaublich vielen Beiträgen und sogar mit einigen Hauskonzerten gemeinsam mit anderen Orchesterkollegen den Zusammenhalt gepflegt. Alle Internetbeiträge wurden in jeweils einem Journal im Jahr 2020 und 2021 in Druckform gebracht und den Mitgliedern zum Eigenerwerb angeboten. Die Erstellungskosten wurden durch den Unkostenbeitrag komplett beglichen. 

Die Orchester-Akademie konnte leider im Coronazeitraum auch nicht geführt werden, so dass die Unterstützung durch unseren Verein ebenfalls ruhen musste. Es gibt im Jahr 2024 für das MDR-SINFONIEORCHESTER ein bedeutsames Ereignis – das 100jährige Bestehen wird begangen (früher als dieses wurde in Deutschland kein Rundfunkorchester gegründet) und für dieses Ereignis gibt es Vorplanungen, die wir tatkräftig finanziell unterstützen werden.

Im Jahr 2021 erhielt unser Verein eine Einzelspende in Höhe von 500,-€.

Der Inhalt unserer Satzung ist unser Ratgeber.

  1. Vorsitzender

Prof. Thomas Wünsch 

Freunde des MDR-Sinfonieorchesters e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: