Eine aufregende Woche

Liebe Orchester Freunde,

Diese Woche habe ich wohl das aufregendste der letzten Monate erlebt…Ich durfte zusammen mit unserer neuen Hauptabteilungsleiterin Frau Josef in der Sendung Riverboat auftreten. Schon die Nächte davor gestalteten sich eher schlaflos, so ist es doch für uns Musiker ganz normal vor einem großen Publikum zu musizieren, jedoch nicht zu sprechen. Mal hinter die Kulissen zu schauen und zu erleben, wie andere Bereiche des MDR arbeiten, war sehr spannend. Meine Gesprächsrunde empfand ich als sehr locker und angenehm, sodass sich meine Aufregung schnell legte.
Für mich, wie auch für viele meiner Kollegen aus Chor und Orchester, ist der Lieder Lieferdienst zu einer großen Herzenssache geworden, so dass ich gern noch viel mehr von meinen Erfahrungen berichtet hätte, die Zeit der Sendung das allerdings nicht zuließ. Umso besser, dass ich hier die Möglichkeit habe, meine Gadanken zu „Papier“ zu bringen.
Ich habe mich sehr gefreut, als ich von der Idee des Lieder Lieferdienstes erfahren habe und habe mich gleich mit meinem Kollegen Adam Markowski zu einem Lieferdienst Ensemble zusammen getan. Für uns Musiker ist es doch das allerschönste, unsere Musik zu teilen, mit einem Publikum wie auch mit den Kollegen. Und dass das gemeinsame Musizieren vor Publikum so wieder in kleinem Rahmen möglich ist und man somit in dieser Zeit auch einen Beitrag leisten kann, ist wunderbar.
Ich glaube, dass jedes Konzert auf seine Art etwas ganz besonderes ist. Hinter jedem steht eine andere Geschichte, andere Menschen und andere Orte.

Mein schönstes Erlebnis mit dem Lieder Lieferdienst hatte ich in einem Wohnheim für behinderte Kinder. Bei unseren Konzerten betreten wir ganz oft Bereiche, die wir sonst nicht so kennen, die uns im Alltag nicht begegnen. Für mich war es somit schon unglaublich schön zu sehen, was für eine große Familie dort zusammen lebt und wie liebevoll die Pfleger mit den Kindern umgehen. Seit mehreren Wochen durften die Eltern nicht mehr zu Besuch kommen, war der Schulunterricht abgesagt und auch die kleinen Ausflüge, die sonst unternommen wurden. Zwei Musiker im eigenen Hof zu begrüßen war somit umso besonderer.
Zu sehen, wie die Kinder auf unsere Musik reagieren hat mich unglaublich berührt. Ein kleiner Junge stand fast die ganze Zeit still mit großen Augen vor uns und lauschte uns. Danach erzählte mir der Heimleiter, dass er sonst ein ganz quirliges Kerlchen sei und die Pfleger total überrascht waren, wie ruhig er beim Hören der Musik wurde. Wie schön, was Musik in den Menschen auslöst.

Ich vermisse das gemeinsame Musizieren im Orchester, das gemeinsame Gestalten mit den Kollegen und die große Klangfülle, die nur mit einem Orchester zu erreichen ist. Die Verbundenheit in der Musik ist sehr wichtig für mich. Aber auch hier ist der Lieder Lieferdienst ein toller „Retter in der Not“. Ich schaue jeden Tag im Internet nach neuen Berichten, Artikeln und Fotos und freue mich unglaublich, dass meine Kollegen auch so tolle Momente wie ich erleben. Wenn man in stundenlangen Telefonaten von den Erfahrungen der Kollegen hört, schafft das eine ganz eigene Art von Verbundenheit, auch zu unserem Publikum, welchem wir im Moment nicht in großen Konzerten Freude bereiten dürfen, das aber, wie ich durch den Freundeskreis erfahren haben, durch den Lieder-Lieferdienst mitfiebert und mitfühlt.
Ich möchte auch gern an dieser Stelle einmal Danke sagen an all die Kollegen, die im Hintergrund organisieren, telefonieren und es möglich machen, dass diese Konzerte stattfinden können.
Ich hoffe, dass wir bald wieder größere Konzerte spielen werden und für unser Publikum live da sein können.

Liebe Grüße

Annemarie Gäbler

2 Kommentare zu „Eine aufregende Woche

Gib deinen ab

  1. Hat dies auf Freunde des MDR-Sinfonieorchesters e.V. rebloggt und kommentierte:

    Ich hätte mir auch mehr Sendezeit beim Riverboat gewünscht, auch, dass Frau Fischer das Wort Violinistin fehlerfrei aussprechen kann … Hauptsache, die Schlagerfraktion wurde mit viel Sendezeit belohnt, wenn auch die Gesangseinlagen sehr improvisiert waren …

    Gefällt 1 Person

  2. Danke, liebe Annemarie, dass Du uns als Klangkörper im Riverboat vertreten hast! Meiner Meinung nach hängen die Antwortmöglichkeiten in einer Talksendung auch immer von der Qualität der Frage ab. Und da gab es durchaus noch Luft nach oben… Um so schöner, dass Du an dieser Stelle Deine Gedanken mit uns geteilt hast.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu livbartels Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: