Ausstellungsbesuch im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig

In der vergangenen Woche stand ein Ausstellungsbesuch im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig auf dem Vereinsprogramm. Vielen Dank an Kerstin Sieblist für die sehr interessante Führung!

Die derzeitige und noch bis 20.8.2023 zu sehende Ausstellung widmet sich dem Thema #HakenkreuzUndNotenschlüssel und zeigt Persönlichkeiten der Musikstadt Leipzig im Nationalsozialismus, die sich mit der systematischen Gleichschaltung des musikalischen Lebens arrangieren mussten, die Reglementierung des gewachsenen Musiklebens der Stadt zu spüren bekamen. So wurden Spielpläne diktiert und missliebige, unerwünschte Komponisten samt ihren Denkmälern entfernt, jüdische Musikverleger und Musiker wurden gezielt vertrieben und vernichtet, die Geschichte der „Musikstadt Leipzig“ im Sinne der Nationalsozialisten fortgeschrieben, von allem „Nicht-Arischen“ erbarmungslos „gesäubert“. Es gab Profiteure, aber auch stramme „Diener“ des Systems. In neun Kapiteln widmet sich die Ausstellung erstmalig der Aufarbeitung dieser Zeit. Sehr sehens- und empfehlenswert!

Bereits seit der von Thomas Schinköth herausgegebenen Publikation „Musikstadt Leipzig im NS-Staat“ von 1997 gab es Überlegungen, dieses Thema auch im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zu präsentieren. Zur Ausstellung ist ein umfangreiches Begleitbuch erschienen (herausgegeben von Kerstin Sieblist, Sebastian Krötzsch und Anselm Hartinger im Auftrag der Stadt Leipzig – ISBN 978-3-98753-004-3 ). Es enthält neben Betrachtungen zu ausgestellten Objekten und Dokumenten auch Essays zahlreicher Experten auf den verschiedenen Gebieten der regionalen wie überregionalen Musikforschung und ist im Buchhandel oder im Museum erhältlich.

#Ausstellungsbesuch #GeschichteAufDerSpur #Musikgeschichte #Nationalsozialismus #Lebenswege #MusikERleben #LeipzigerGeschichte #Leipziger #Stadtgeschichte #StadtgeschichtlichesMuseumLeipzig #Gleichklang #Illusion 

Dieser Beitrag erscheint auch leicht gekürzt auf dem Instagramaccount der mdr-Orchesterfreunde .

Fotos und Text: Susanne Schneider

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: