Konzertwochenende in Bad Lauchstädt und Wernigerode

Die zwei aktuellen Konzerte führten uns mit einem energiegeladenen und dramatischen Programm nach Bad Lauchstädt und Wernigerode. Unter der Leitung von Andreas Ottensamer spielten wir gemeinsam mit Antje Weithaas das Violinkonzert in e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy und Auszüge aus der Schauspielmusik zu „Thamos, König in Ägypten“ von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die „Tragische Sinfonie“ von Franz Schubert. 

Wie sehr die Dramatik und die Spannung der Werke auf das Publikum übersprangen, zeigte sich an dem langanhaltenden Applaus nach den Konzerten. 

Die Atmosphäre im Goethetheater verstärkte zusätzlich den theatralen Gedanken der Musik Mozarts, die Räumlichkeiten der profanisierten Liebfrauenkirche in Wernigerode den tiefgehenden emotionalen Gehalt des langsamen Satzes der Sinfonie Schuberts, aber auch des sehr berührenden zweiten Satzes des Violinkonzerts.

Antje Weithaas als Solistin in diesem Programm begleiten zu können, bereitete den KollegInnen sichtlich große Freude und sorgte mit dem Elan vom Dirigierpult für ein feuriges und von der vorderen Stuhlkante aus gespieltes Konzertwochenende.

Fotos: Tsung-Chih Lee und Sebastian Hensel

Text: Sebastian Hensel 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: